TFT Monitore mit TV-Empfang im Text

Die Playstation 3 bekommt von Sony Web-TV spendiert, Multimedia Festplatten bringen Web-TV für alle Heimgeräte – Es war nur eine Frage der Zeit bis sich eine TV Unterstützung für TFT Monitore durchsetzt.

Das renommierte Computermagazin „PC Welt“ hat jetzt 8 TFT Monitore zwischen 22 Zoll und 27 Zoll in der Preisklasse 250 Euro bis 800 Euro eingeschätzt. Das Ergebnis: Alle acht Kandidaten erfüllen vollwertig ihren Zweck und haben mindestens ein „gut“ bescheinigt bekommen. Wie erwartet punkten die LCD Monitore mit schneller Reaktionszeit und höherem Kontrast während die LED Kollegen mit einem geringen Stromverbrauch punkten können. Dabei wird bei den meisten Geräten Full-HD geboten, 3 Modelle können sogar 3D darstellen. Und auch in der Reaktionszeit stehen die Hybrit-TFTs den klassischen TV Geräten in nichts nach, vieles Spricht also über einen Umzug zum Monitor-TV.

Gibt’s auch Web-TV?

Ausgestattet sind die Geräte natürlich mit DVB-C und DVB-T Anschlüssen. Wer allerdings seinen PC anschließt kann über seinen Internetanbieter auch das entsprechende TV Angebot beziehen. Dabei bieten fast alle DSL Angebote mittlerweile ein eigenes TV Paket. So bietet Alice das Alice-TV an und T-Home eine eigene „Entertainment“ Serie. Unkompliziertes Web-TV gibt es ansonsten noch über eine Multimedia Festplatte welche per HDMI Kabel an den Monitor angeschlossen werden kann.

Und welches Modell hat jetzt gewonnen?

Die Beste Bewertung erhielt die Qualitätsmarke Samsung für das Modell Syncmaster T27A950, ein 27 Zoll Monitor für fast 800 Euro. Preis-Leistungs Sieger wurde erwartungsgemäß BenQ mit dem 24 Zoll Modell E24-5500. Der BenQ bietet gute Bildqualität und viele Anschlüssen zum fairen Preis von um die 300 Euro. Einziger der Stromverbrauch des Modells wurde bemängelt, welcher mit 40 Watt deutlich über der Konkurrenz lag.

Leave a Comment