TFT Monitore mit 26 Zoll im Test

Ein 26-Zoll-TFT-Monitor bedeutet: 60 Zentimeter Breite und 45 Zentimeter Höhe, 6 bis 9 Kilogramm schwer. So ein Gerät benötigt Platz. Hat er diesen bekommen, kann das Gerät angeschlossen werden und das Heimkino-Erlebnis kann beginnen. Das Format beträgt meist 16:9 oder 16:10, die Auflösung beträgt 1920×1200 Bildpunkte. Selbst von weiterer Entfernung kann man dank brillanter Bildqualität winzige Details gut erkennen. Einige Modelle haben bereits einen Empfang für DVB-T integriert, sodass man nicht auf einen Media-PC angewiesen ist. Die meisten Geräte dieser Größe haben einen HDMI-Eingang. Neben Spieler und Multimedia-Anwender kommen auch Benutzer für einen 26-Zoller infrage, die mit einem Zweitbildschirm arbeiten. Es ist möglich, mehrere Seiten nebeneinanderzulegen, ohne dass die Schrift oder das Bild kleiner und dadurch unleserlicher wird. Buchstaben und Symbole erscheinen hier allgemein größer, was auf Dauer die Augen erheblich schont. Preislich liegen die Monitore nicht viel höher als ein 24-Zoll-TFT-Monitor. Jedes Modell hat andere Eigenschaften und Qualitäten, sodass sich ein Vergleich auf jeden Fall lohnt.